In Schwung kommen mit Kurkuma

Die indische Küche ist bekannt für ihre würzigen, vitalisierenden Currys. Dank des knallgelben Kurkumas macht das Gericht auf dem Herbsttisch auch farblich ordentlich was her. Doch Kurkuma kann noch mehr als nur gut aussehen: Es beruhigt den Magen, kurbelt die Verdauung an und wirkt entgiftend.

Kurkuma, auch bekannt als Gelbwurz, gehört zur Familie der Ingwerge-wächse und hat in der ayurvedischen Heilkunst eine lange Tradition. Es zählt zu den „heißen“ Gewürzen, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen wird. Besonders das im Kurkuma enthaltene Curcumin, ein sekundärer Pflanzenstoff, gilt als gesundheitsfördernd. Es beruhigt unter anderem nachweislich den Magen und hilft bei der Verdauung. Hierzulande ist Kurkuma als Pulver erhältlich und bevorzugt in Currygewürzmischungen zu finden. Es ist würzig und hat einen leicht erdigen und bitteren Geschmack.

Gelbwurz beruhigt den Magen Mit Kurkuma können Sie Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl, Blähungen und Druck im Bauch wirkungsvoll bekämpfen. Denn die Wirkstoffe des Kurkumas führen dazu, dass sich mehr Magen- und Gallensaft bildet und die Fettverdauung angekurbelt wird. Viele Menschen kennen Kurkuma nur in Verbindung mit einem indischen Curry. Doch auch zu Blumenkohl-, Pasta- und Hähnchengerichten passt das würzige Aroma sehr gut. Zudem verleiht es Süßspeisen und Fruchtsmoothies ein exotisches Aroma. Und an kalten Tagen wärmt eine vitalisierende Kurkuma Latte. Das passende Rezept dazu finden Sie hier:

Trendgetränk „Goldene Milch“

In Indien schon seit Jahrtausenden bekannt, erobert Kurkuma Latte nun auch Deutschland. Seinen Namen „Goldene Milch“ verdankt das vitalisierende Getränk seiner strahlend gelben Farbe. Mit nur wenigen Handgriffen und Zutaten holen Sie sich ein Stück Orient nach Hause.

Tipp: Die Kurkuma Latte können Sie auch mit Soja-, Mandel- oder Haselnussmilch zubereiten. Wenn Sie ganz auf tierische Produkte verzichten möchten, verwenden Sie statt Honig etwas Agavendicksaft.

Zutaten:

1 Tasse Milch
1 TL Kurkumapulver
½ TL geriebener, frischer Ingwer 1 Prise Pfeffer
Honig nach Belieben

Zubereitung: Erwärmen Sie die Milch zusam-men mit dem Kurkuma. Rühren Sie dann den frischen Ingwer und den Pfeffer unter und süßen Sie die Milch je nach Geschmack mit Honig.