Gelen, peelen, cremen, ölen: für jeden Hauttyp die passende Pflege

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Pflegeprodukte für die unterschiedlichen Hauttypen. Hier ein Überblick:

Für jeden Hauttyp die passende PflegeGele
bei fettiger Haut

Bei einigen Menschen produziert die Haut vermehrt Talg. Zu reichhaltige Produkte verstopfen dann die Poren, wodurch Pickel entstehen können.

Besser sind leichte Gele, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, ohne zu fetten. Inhaltsstoffe wie Salicylsäure wirken zudem antibakteriell.

Peelings
gegen Unreinheiten und raue Haut

Wer im Gesicht viele Mitesser und Pickel hat, kann diese mit sanften Peelings beseitigen und so die Poren von überschüssigem Talg befreien. Körperpeelings können zudem raue Stellen an Ellenbogen und Knien entfernen und sorgen für eine babyzarte Haut.

Cremes
für trockene und normale Haut

Eine Tagespflege fürs Gesicht und Lotion für den Körper versorgen die Haut mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Panthenol. Eine gesunde Hautbarriere schützt den Organismus vor Krankheitserregern, die über Risse und trockene Stellen in den Körper eindringen können.

Da die Haut an den Füßen, Schienbeinen und Ellenbogen häufig besonders trocken ist, cremen Sie hier besonders gründlich.

Öle
bei sehr trockener Haut und Schwangerschaften

Menschen, die häufig unter schuppigen Hautarealen leiden, können zu reichhaltigen Ölen greifen. Diese legen sich wie ein Schutzschild auf die Haut und machen diese wieder geschmeidig.

Schwangere sollten zudem rechtzeitig damit anfangen, ihren Babybauch täglich zu ölen. So halten sie die Haut elastisch und können Dehnungsstreifen vorbeugen.

Sie wissen nicht genau, welchen Hauttyp Sie haben? Die Hautexperten in Ihrer gesund leben-Apotheke beraten Sie gerne.