In 4 Schritten zu gesünderem Haar

Shampoo, Spülung, Kur, Tinktur – die Bandbreite an Haarpflegeprodukten ist groß. Sie sind auch wichtig für die Pflege. Mit Produkten allein ist es aber nicht getan. Wir sollten unsere Haare auch nicht strapazieren. Mit diesen Tipps für jeden Tag schonen Sie Ihre Haare und zaubern so neuen Glanz und mehr Volumen.

Haarpflege beschränkt sich nicht auf das Waschen. Auch danach sollten wir weiter an das Wohl unserer Haare denken, beim schonenden Trocknen ebenso wie beim täglichen Styling.

1. Bürste und Kamm

In 4 Schritten zu gesünderem HaarAuf das richtige Werkzeug kommt es an. Die beste Kur nützt nichts, wenn scharfe Kanten und Schweißnähte an billigen Bürsten und Kämmen die Haare beim täglichen Styling schädigen.

Setzen Sie lieber auf wenige gute Stücke. Das spart auch Platz im Badezimmer.

2. Von unten nach oben

Je länger die Haare, desto anfälliger sind sie für Haarbruch. Besonders schonend kämmen Sie Ihre Haare, wenn Sie sie von unten nach oben bearbeiten.

Kämmen Sie zunächst die Spitzen aus, dann gehen Sie in Zehn-Zentimeter-Schritten nach oben bis zum Haaransatz.

3. Schonend trocknen

Heißes Föhnen belastet die Haare. Um die Föhnzeit zu verkürzen, rubbeln manche die Haare mit dem Handtuch trocken. Die nassen Haare sind jedoch besonders empfindlich, sodass sie gerade dann leicht abbrechen.

Streichen Sie das Wasser lieber vom Ansatz nach außen und nutzen Sie die Saugkraft des Handtuchs. Föhnen Sie dann auf einer niedrigen Stufe.

4. Frisurenvielfalt

Immer die gleiche Frisur belastet auch immer die gleiche Haarpartie – besonders wenn die Haare dabei unter Zug stehen, etwa bei einem straffen Zopf. Wer beim Styling für Abwechslung sorgt, verhindert eine übermäßige Belastung.

Vermeiden Sie zudem Haaraccessoires mit scharfen Kanten und tragen Sie die Haare auch immer mal wieder offen.

gesund leben-Tipp: Basische Pflege für die Kopfhaut

Während die Haare es eher sauer mögen, profitiert die Kopfhaut von einer basischen Pflege mit einem pH-Wert von sieben oder acht. Es gibt spezielle basische Shampoos, mit denen sich die Kopfhaut gezielt von Ablagerungen befreien lässt.

Die Haut kann so Nährstoffe wieder besser aufnehmen und Abfallstoffe nach außen abgeben. Besonders wirkungsvoll ist es, wenn Sie die Kopfhaut zunächst mit einem basischen Shampoo reinigen und anschließend eine basische Tinktur einmassieren.